SPAGYRIK

Die Spagyrik als alchemistische Wissenschaft hat ihre Wurzeln im alten Ägypten und wurde von Paracelsus im 16. Jahrhundert wieder neu entdeckt. Dabei ist die besondere Herstellung der spagyrischen Essenz das Herzstück dieser Therapie. Heilpflanzen, Mineralstoffe und Metalle werden individuell auf das jeweilige Krankheitsgeschehen ausgewählt und zu einem Spray gemischt. 

Die Spagyrik wirkt auf der feinstofflichen, der seelisch-geistigen und auch auf der körperlichen Ebene. Sie findet ihren Einsatz bei psychischen Erkrankungen, bei aktuten Geschehen, bei chronischen Leiden, aber auch als Prophylaxe oder Konstitutionsmittel. 

In meiner Naturheilpraxis arbeite ich hauptsächlich mit spagyrischen Mischungen der Firma HEIDAK. Die Individualmischungen werden auf meine Zusammensetzung und Bestellung bei darauf spezialisierten Apotheken hergestellt.

Die Einnahme ist durch das Sprühen in die Mundschleimhaut sehr einfach und kann auch bei kleinen Kindern problemlos umgesetzt werden.

Die spagyrischen Essenzen von HEIDAK enthalten lediglich 22 Vol.-% Alkohol.  Das entspricht pro Sprühstoß etwa dem Alkoholgehalt von 5ml unverdünntem Apfelsaft.

Bei dieser sehr geringen Aufnahme von Alkohol liegt keine Gefährdung während der Schwangerschaft, der Stillzeit oder bei Neugeborenen vor.

Bildnachweis: www.stock-adobe.com
Die auf  meiner Homepage vorgestellten Diagnose- und Behandlungsmethoden sind Verfahren der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin, die nicht zu den allgemein anerkannten Methoden im Sinne einer Anerkennung durch die Schulmedizin gehören.
Alle getroffenen Aussagen über Eigenschaften und Wirkungen sowie Indikationen der vorgestellten Verfahren beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten in der jeweiligen Therapierichtung selbst, die von der herrschenden Schulmedizin nicht immer gleichermaßen geteilt werden.